Erleuchtung



Letztens hatte ich eine Erleuchtung. Womöglich, sicherlich, war es Gottes Stimme, die mich aus dem Schlaf holte und mit einem süßlich klingendem Laut flüsterte: "Steffi, machn Blog! Bekunde deine Meinung und sei kreativ, verdammt." Ja, Gott flucht. Er flucht sogar ziemlich viel, es macht ihm regelrecht Spaß in jedem Satz, der aus seinem nicht vorhandenem Mund kommt, ein "Scheiße", "Fuck" oder "Verdammt" zu formen. Ich weiß das, ich habe mich mit ihm in dieser Nacht unterhalten. Über wirklich wichtige Themen. Wie man zum Beispiel die Welt verbessern kann, ob es Aliens gibt und was morgen über den Fernsehbildschirm flackern wird. Auch über die neue Handtasche von Paris Hilton. In diesen Dingen kennt er sich eben bestens aus.
Jedenfalls fragte ich ihn zwischendurch auch einmal, warum er gerade mich ausgewählt hätte. Er sagte, das hätte er nicht. Er würde zu jedem gottverdammten Menschen gehen (Gott sagt "gottverdammt", ist das nicht lustig?) und mit ihm das Gespräch suchen. Vielen jungen Weibern würde er raten, einen Abnehmblog zu führen und diesem dann so einen tollen Namen wie "analovemia" oder "anaismyfriend" zu geben. Warum? Er hat im TV einen Bericht darüber gesehen, deshalb. "Und sich dauernt neue Themen für Blogs auszudenken, ist auch bescheuert", sagte er. Ihm würde da die nötige Kreativität fehlen. Ich verstand.
Mein Blog sollte eine Mischung aus allem werden. Eine Kreuzigung. Einmal etwas anderes, was es doch schon tausendmal im WorldWideWeb gibt (Gott mags paradox). Nur kein "Nein, mein Leben ist vorbei - ich habe ein Kilo zugenommen. Scheiße, scheiße, scheiße - holt die Rasierklinge." Er gestattete mir Gedanken zu posten. Mein Ego auszubreiten und von meinem Leben zu erzählen. Bestimmte Bücher, Filme und anderen Schrott vorzustellen. Kreativität in Form von Bildern? Und dann sagte er noch: "Fuck, da du ein Mädchen bist, darfst du auch über Äußerlichkeiten schreiben. Klamotten und so"
Das fand ich nett, ich dankte ihm und dann musste er auch schon wieder weiter, seine Lieblingsserie  hatte gerade angefangen.
Vielleicht war das in dieser Nacht aber auch nur der pure Wahnsinn, der zu mir sprach. Oder das Nachkomme von göttlicher Energie und wahnsinnigem Zerfall, Durchgedreht und Halb-Durchgedreht, Verrücktheit und Verkomenheit.
Trotzdem sehe ich die Welt mit einem positivem Blicke. Guten Tag.

20.6.08 20:26


Werbung


& piep-vogel
& isi